Sprech- und Redeangst

Über Hypnose bei Sprechangst.

Hypnose bei Sprechangst vor Gruppen
Ich möchte Sie auf dieser Seite über die Behandlung mit Hypnose bei Sprechangst, Redeangst, Logophobie, Präsentationsangst, Angst vor Vorträgen informieren und Ihnen zeigen wie Hypnosetherapie in meiner Praxis Sie dabei unterstützen kann, Ihre Ängste zu überwinden.

Sprechangst Symptome und Hintergründe

Die Angst vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen ist weiter verbreitet als viele denken.
Während Sprechangst als Störung des normalen Sprechens angesehen wird, gibt es daneben auch die übersteigerte und unangemessene Form von Sprechangst, deren Fachbegriff nahezu unbekannt ist: Logophobie.
Die Angst, vor eine Gruppe zu sprechen zählt zu den sozialen Phobien und ist als Krankheit anerkannt.
Bis zu 41 % aller Menschen leiden unter der Angst, die sich bis zu Panik steigern kann vor eine Gruppe oder in der Öffentlichkeit zu sprechen.
Lampenfieber dagegen ist bei Auftritten völlig normal und begleitet auch geübte Redner bei ihren Vorträgen. Für viele Menschen braucht es eine Überwindung, etwas vor einer Gruppe von Menschen zu sagen oder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.
Bei der Logophobie jedoch ist die Angst vor dem Sprechen und Reden wesentlich stärker.
Häufig haben sich Erfahrungswerte und Verhaltensmuster aufgrund von Ereignissen in der Vergangenheit ausgebildet, die bis in das Erwachsenenalter Auswirkungen haben können.
Rede- und Sprechangst zählen zu den sozialen Ängsten / Phobien und sind mit Hypnose gut behandelbar.
Die Folge von Sprechangst kann nämlich gravierend sein: sozialer Rückzug, berufliche Nachteile bis hin zum Ende der Karriereleiter. Redeangst blockiert Betroffene im privaten und beruflichen Leben, doch so weit muss es nicht kommen.

Angst vor dem Sprechen: Symptome und Anzeichen


Sprechangst und Redeangst überwinden Betroffene beschreiben oft schon Monate und Wochen vor einem Vortragstermin panische Angst.
Dabei kann sich die Angst auf einen Vortrag beziehen, aber auch auf eine Prüfung, Präsenation oder eine Bewerbung.
Während der gefürchteten Situation können Betroffene sogar Herzrasen und Panik empfinden.
Sie schwitzen und Zittern, haben nasse Hände, Magenkrämpfe und körperliches Zittern.
Es kann zu Stottern kommen, völlige Panik bis hin zu einem totalen Blackout.
Ob jemand Angst vor dem Sprechen, Reden oder Vortragen hat zeigt sich bei Menschen durch unterschiedliche Symptome und Körperreaktionen:

Körperliche Symptome
Meist gibt es körperliche Symptome wie schweißnasse Hände, Herzrasen, Herzklopfen, Zittern, Kopfschmerzen, Spannung, Verkrampfung, Schwindel, Übelkeit, flache Atmung, Magen- und Darmkrämpfe, Bauchschmerzen, Schweißausbrüche, Schwitzen, starke Anspannung und Nervosität. Der Körper reagiert mit Angst. Diese Angst kann sich schon lange vor einer gefürchteten Situation wie einem Vortrag, einer Prüfung oder einem öffentlichen Auftritt körperlich zeigen.

Psychische Symptome
Psychisch zeigt sich Sprechangst durch negative Gedanken, Angst, sich zu blamieren und ausgelacht zu werden, geminderte Konzentrationsfähigkeit und Angst, negativ bewertet zu werden. Betroffene empfinden häufig Scham und haben das Gefühl nicht gut genug zu sein.

Angstanfälle und Panik
Angstanfälle können sich bis zu Panikattacken steigern, welche allein durch Gedanken an die gefürchtete Situation noch lange vor dem Termin ausgelöst werden können.

Kombinierte Ängste
Häufig zeigt sich Sprechangst vor Gruppen kombiniert mit anderen Ängsten, wie der Angst ausgeliefert zu sein oder die Kontrolle zu verlieren. Eine Sozial Phobie kann ebenfalls eine Rolle spielen.

Lähmendes Gefühl
Immer wieder beschreiben Betroffene ein lähmendes Gefühl:
starre Unbeweglichkeit, innere Unruhe, sorgenvolle Gedanken in Anbetracht des nächsten Vortrages, Versagensängste, die Angst vor dem Termin steigt, so dass viele Betroffene ausweichen und immer mehr Vermeidungsstrategien anwenden.
Vermeidungsstrategien können fatal sein, da sie die Tendenz haben sich auf andere Bereiche des Lebens auszuweiten und zu chronifizieren.

Angst vor dem Sprechen - Verbreitung in der Bevölkerung


Hypnose bei Lampenfieber Berlin - Sprechangst und Redehemmung mit Hypnose behandeln

41 % der Bevölkerung leiden unter Sprechangst


Sprechangst gehört zu den verbreitesten Phobien und Ängsten in der Bevölkerung.
Betroffene schränken sich häufig in ihrem Leben beruflich und/oder privat ein, nehmen Ausflüchte in Kauf und vermeiden berufliche und private Situationen in denen sie sprechen müssen, wodurch viele Aufstiegs- und Berufschancen ausbleiben können.

Nicht selten wird die Zeit vor einem Vortrag vor Kollegen schon lange vorher unter großer Anspannung ausgehalten und die Angst in einer Situation zu versagen und nicht die richtigen Worte zu finden steigt. Bei Betroffenen kann eine Panik entstehen, die sich auf den ganzen Körper auswirkt und eine lähmende Wirkung auf den Körper und die Sprache hat. Studien in denen Erwachsene befragt wurden kamen zu folgenden Ergebnissen:

  • 41 % haben angegeben, dass sie sich fürchten vor einer Gruppe etwas zu sagen.
  • 45 % bzw. 51 % der Befragten gaben an unter Redehemmungen bzw. unter der Angst vor dem öffentlichen Sprechen zu leiden.
  • 30 % gaben an, dass sie unter starken Ängsten leiden und nervöser sind als andere, wenn sie vor einer Gruppe sprechen sollen.
  • 10 % berichten hochängstich zu sein und dadurch deutliche Beeinträchtigungen im Beschäftigungsstatus zu erleben.

Sprechangst kann sich in unterschiedlicher Intensität zeigen und sich auf Reden vor einer Gruppe im öffentlichen Bereich sowie auf das Berufsleben beziehen, sich daneben aber auch generalisieren:

Betroffene können Ängste auch in kleinen informellen Gruppen erleben, was sich bei etwa 10 % der hochsprechängstlichen Menschen zeigt.
Häufige Ursachen bei Sprechangst können Gefühle von Ausgeliefertsein, Ängste wie Scham, Schüchternheit und soziale Gehemmtheit sein.
Sprechangst (Logophobie) ist verwandt mit der Sozialen Phobie, die sich auf die Angst in sozialen Situationen bezieht. Betroffene fürchten sich im Mittelpunkt, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und haben Angst sich peinlich verhalten. Sprechangst und zählt zu den spezifischen Phobien. Menschen mit Sprechangst und Lampenfieber reagieren häufig sehr gut auf Hypnosetherapie, was zu einer merklichen Reduzierung der Ängste und Verbesserung der eigenen körperlichen Empfindung beim Sprechen (vor Gruppen) führen kann. (Grafik: Hypnose bei Lampenfieber Berlin - Sprechangst und Redehemmung mit Hypnose behandeln)

Hypnose gegen Sprechangst und Präsentationsangst - Logophobie mit Hypnose überwinden.

Sie möchten mehr darüber erfahren wie Ihnen Hypnose in meiner Praxis helfen kann?
Lassen Sie uns Ihr Anliegen unverbindlich besprechen und hinterlassen Sie hier Ihre Kontaktdaten -
Ich melde mich umgehend bei Ihnen:
Bitte geben Sie Ihren Name an.
Verschrieben?
Oder jetzt anrufen 030 - 5770 4291 und wir besprechen unverbindlich wie Hypnose Ihnen gegen Angst vor dem Sprechen helfen kann


Hypnose hilft, auch wenn alles andere versagt.
(James Braid, 1795-1860)

Hypnose hilft Ihnen an Traumstrände zu reisen oder
beruflich durchzustarten, wenn das Flugreisen erfordert!

Für wen ist Hypnose bei Sprechangst und Lampenfieber geeignet?

Hypnose bei Sprechangst und PräsentationsangstEndlich entspannter im Umgang mit Menschen sein, lockerer bei Referaten in der Schule und im Studium, erfolgreicher bei Meetings im Beruf - danach sehnen sich viele Menschen, die Angst vor freiem Sprechen und Reden haben.
So bekomme ich häufig die Frage gestellt "Kann ich mit Hypnose meine Redeangst zu überwinden?" und "Für wen ist Hypnose gegen Sprechangst überhaupt geeignet?"
"Hilft Hypnose auch, die Panik vor einer Gruppe von Menschen zu verringern?"
Dabei kann ich ganz klar sagen:
Hypnose kann Ihnen helfen, wenn Sie Ihr Leben selbst in die Hand nehmen und sich nicht länger bei Vorträgen und Präsentationen quälen wollen! Hypnose kann helfen, wenn die Angst sogar so groß ist, dass körperliche Symptome wie Herzrasen und Schweißausbrüche auftreten.
Hypnose kann hilfreich für Sie sein, wenn Sie sich nicht mehr mit der Angst vor Beobachtung und Bewertung zufrieden geben wollen und kann Ihr Start in ein neues, entspanntes und befreites Leben sein!
Seien Sie gespannt wie einfach es geht. Mit neuer Kraft können Sie immer selbstbewusster werden, Ängste abbauen und lernen auch dann entspannt zu sprechen, wenn Sie die ganze Aufmerksamkeit in einem Raum auf sich ziehen.
Immer mehr gelangen Sie zu mehr Selbstvertrauen und innerer Stärke. Das wird Sie selbstbewusster und sicherer machen, vor Menschen etwas zu sagen oder vor eine Gruppe vorzutragen.

Können Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen mit "JA" beantworten?


  • Leiden Sie vor einem Vortrag an Appetitlosigkeit, vermehrtem Appetit, Schlafstörungen, Unruhe, Angst oder Anspannung?
  • Haben Sie Angst, Konzentrationsschwierigkeiten oder Beklemmungsgefühle, wenn Sie vor einer großen Gruppe sprechen sollen?
  • Wird die Angst größer, wenn Sie die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen oder im Mittelpunkt stehen?
  • Haben Sie Angst zu telefonieren, während andere Personen im Raum sind und Ihnen zuhören?
  • Zeigt sich Ihre Angst mit Herzrasen, Erröten, Schwitzen, Stottern, Magenkrämpfen und Zittern?
  • Fühlen Sie sich unsicher, schüchtern oder haben Sie Angst nicht genug zu sein und sich zu blamieren?
  • Haben Sie Angst, Sätze zu formulieren, sie nicht flüssig sprechen zu können und zu versagen?
  • Sagen Sie Termine kurzfristig ab, weil die Angst zu groß wird sich der Situation zu stellen?

Dann ist Hypnose bei Sprechangst und Lampenfieber genau richtig für Sie:


Hypnose kann Ihnen helfen, selbstbewusster zu werden und Ihre Ängste abzubauen, damit Sie entspannt und frei sprechen und vor allem das sagen und aussprechen können, was Sie möchten.
Damit verschwinden nicht nur die körperlichen Symptome, sondern auch Ihre psychische Gesundheit wird gestärkt:
Sie fühlen sich wohler und können auch in einer Situation, die Ihnen vor der Hypnose Angst gemacht hat, entspannen. Das verschafft Ihnen insgesamt ein besseres Lebensgefühl. Sie sind ausgeglichener und können sich Herausforderungen - beruflich und privat - leichter stellen und gestärkt aus Ihnen hervorgehen.


Telefonische Beratung unter 030 - 5770 4291

Sprechangst bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen mit Hypnose behandeln

Hypnose bei Angst ausgelacht zu werdenDie Angst vor Gruppen zu sprechen entsteht häufig bereits in der Kindheit. Während Erwachsene mit starker Sprech- und Redeangst angstmachende Situationen oft vermeiden, werden Kinder täglich mit angstmachenden Situationen in der Schule konfrontiert.
Angst im Unterricht Text vorzulesen, Referate zu halten oder vor der Klasse eine Aufgabe zu bewältigen, führen bei Kindern und Jugendlichen mit Sprech- und Redeangst zu vermehrtem Stress und Anspannung. Die schulische Leistung leidet häufig darunter und Betroffene leiden unter der Angst bewertet, ausgelacht zu werden oder nicht gut genug zu sein.
Recht häufig zeigt sich die Angst bei Kindern in Schulangst wieder.
Wenn Ihr Kind darunter leidet kann sich die Angst im Verhalten wiederspiegeln oder psychosomatisch durch körperliche Beschwerden zeigen. Kinder und Jugendliche sprechen oder bezeichnen ihre Gefühle oft nicht als Angst vor Gruppen, sondern zeigen es über andere Kanäle. Wenn Sie die Befürchtung haben, dass Ihr Kind betroffen sein könnte, sprechen Sie mich darauf an! Ich berate Sie gerne auch telefonisch und arbeite vertrauensvoll auch mit Kinder und Jugendlichen in meiner Praxis.
(Bild: Hypnose bei Angst ausgelacht zu werden)

Sprechangst und Redehemmung in der Öffentlichkeit

Die Angst in der Öffentlichkeit oder vor Publikum zu sprechen, bedeutet nicht, dass die Angst erst bei einem gefüllten Saal von Menschen entsteht.
Für Menschen mit Logophobie können Situationen auf privaten Familienfeiern, Konferenzen, Meeting oder Präsentationen im Job starke Angstgefühle auslösen.
Elternabende, Vereinssitzungen oder Referate in Schule und Studium stellen echte psychische und physische Herausforderung dar.
(Bild: Hypnose bei Angst ausgelacht zu werden)

Angstbesetzte Situationen bei Sprechangst und Redeangst könne für viele Betroffene folgende sein:

  • Rede halten auf einer privaten Familienfeier
  • Konferenz, Meeting, Besprechnug oder Präsentation im Job
  • Elternabende oder Vereinssitzungen
  • Referate in Schule und Studium
  • Sprechen vor einem Publikum in der Öffentlichkeit
  • Angst in der Schule vorzulesen

Das passiert bei der Sprechangsthypnose

Hypnose gegen Angst bei Vorträgen und PräsentationenIn der Hypnose wird mit dem Unterbewusstsein und den eigenen inneren Ressourcen gearbeitet.
Die Behandlung mit Hypnose hilft, den Zugang zu den inneren Stärken wiederzuerlangen und das Selbstbewusstsein und Sicherheit zu steigen.
Gleichzeitig sinkt die Angst, sich vor einer Gruppe zu blamieren oder einen Vortrag nicht durchführen zu können. Ängste, nicht gut genug zu sein werden verringert.
Blockaden, die manchmal in der Kindheit durch Situationen mit Gruppen wie in der Schule entstanden sind, werden aufgelöst und Sie als Person werden mit Ihren Ressourcen gestärkt. So können Sie sich neuen Situationen selbstsicherer stellen und sich weiterentwickeln.
Sie können erste Erfolgserlebnisse schon während der Hypnose sammeln und auch in Ihrem Alltag, ohne sich ständig mit dem nächsten angstbesetzten Vortrag beschäftigen oder gar darunter leiden zu müssen.
(Bild: Hypnose gegen Angst bei Vorträgen und Präsentationen)

Fragen Sie sich am besten selbst, wie wichtig es Ihnen ist, frei und entspannt mit Menschen umgehen und vor Gruppen sprechen zu können und ob Sie sich wirklich weiterentwickeln und von Ihren Ängsten befreien wollen.
Die eigene Motivation ist bei der Hypnose wichtig. Der eigene Wunsch frei zu sprechen und die Redeangst überwinden zu können, sollte groß sein.
Sind Sie wirklich bereit, Dinge in Ihrem Leben zu verändern und selbstbewusster und stärker durch die Hypnose zu werden?

Fragen Sie sich, wofür Sie Ihre Sprechangst überwinden wollen?
Für sich selbst, für Ihre eigene Entwicklung? Oder für Ihre Beziehungen oder Ihre berufliche Weiterentwicklung?
Was möchten Sie als erstes machen, wenn Sie Ihre Sprechangst überwunden haben?

Angst vor Vorträgen und Präsentationen:

Hypnose gegen Sprechangst und Redeangst

So hilft Ihnen Hypnose schnell und sicher Redeangst zu überwinden


Manchmal sind es Blockaden und Erfahrungen, die Sie bis heute gesammelt haben, welche Sie davon abgehalten haben, sich vor einer Gruppe frei und unbeschwert zu fühlen.
Hypnose kann hier oftmals schnell und effektiv helfen, alte Blockaden zu lösen und den Fokus neu auf Ihre Stärke zu legen.
Neben Vorstellung, frei ohne Angst vor einem Publikum oder der Öffentlichkeit zu stehen und zu sprechen, ist die Motivation ein entscheidender Faktor.

Sie können Sie sich sicher sein, dass ich Sie ganzheitlich berate, damit die Veränderung hin zu einem positiven Umgang mit sich selbst ganz natürlich zu Ihrem Erfolg werden kann.
(Bild: Hypnose gegen Sprechangst und Redeangst)

Klientenberichte: Erfahrungen mit Hypnose bei Sprechängsten

Lesen Sie die Berichte einiger meiner Klienten und Kunden.


Ein großer Teil meiner Klientinnen und Klienten kommt mit dem Ziel zu mir in die Hypnose Praxis, Hemmungen und Ängste beim Sprechen zu überwinden oder zu heilen.

Sie möchten die Angst vor Gruppen zu sprechen ablegen. Bei manchem bezieht sich die Angst auf ein Publikum, auf einen öffentlichen Bereich im Beruf, bei anderen auf die Schulklasse oder einen Studienkurs.


Die Erfahrungsberichte meiner Klienten zeigen, dass bereits nach der ersten Hypnosesitzung Veränderungen angestoßen werden. Selbstbewusstsein und Vertrauen in das eigene Können steigen und das macht sich im Verhalten mit anderen Menschen, beim Sprechen vor Gruppen und bei Vorträgen bemerkbar.
Vielen Dank auch an dieser Stelle an jeden Einzelnen für das Freigeben seines Erfahrungsberichtes.
Machen Sie sich beim Lesen leichter ein Bild darüber wie Hypnose bei Sprechangst und Redeangst hilft und wie Hypnose auch Sie unterstützen kann, Ängste nachhaltig zu überwinden:

Thema: Sprechangst seit der Schulzeit - Redeangst bei Meetings, Personalgesprächen und Fortbildungen
Ingolf, S., Potsdam
Liebe Frau Buschinger,
seit der Schulzeit habe ich an starker Angst vor der Gruppe zu sprechen gelitten. Besonders wenn ich vor der Klasse vorlesen sollte, hat sich mein Hals zugeschnürt und ich habe plötzlich Herzrasen bekommen.
Ich bin rot geworden und hatte ein Kloßgefühl im Hals, so dass ich beim Vorlesen angefangen habe zu stottern und mich versprochen habe. Ich habe mich nicht nur beim Vorlesen gefürchtet, sondern hatte auch große Angst etwas vor der Klasse zu sagen und war daher oft ruhig und habe lieber nichts gesagt, ehe ich etwas falsches gesagt hätte. Und das obwohl ich oft die richtigen Antworten wusste.
Ich stand unter extremen Leistungsdruck und habe mich immer unsicherer gefühlt. Die Angst zu versagen oder mich vor einer Gruppe zu blamieren hat sich bis ins Erwachsenenalter noch weiter verstärkt.
Und meine Angst bei Gesprächen in Meetings, Personalgesprächen oder bei Fortbildungen zu versagen ist lange geblieben.
Ich glaube sogar, dass diese Angst mich in meinem ganzen Leben beeinträchtigt hat, weil ich mich auch nicht privat getraut habe mich mit Freunden in den Mittelpunkt zu stellen oder gar eine Frau anzusprechen.
Ich bin immer noch sprachlos darüber, wie sehr mir die Hypnose geholfen hat, mit meinen Ängsten umzugehen.
Heute halbes Jahr später kann ich zurückblickend sagen, dass die Hypnose das Beste war was mir passieren konnte.
Ich habe mich meinen Ängsten gestellt und vieles konnte schon in den ersten Sitzungen beleuchtet und aufgelöst werden.
Es fällt mir heute wesentlich leichter in Sitzungen bei mir bleiben und mich nicht den negativen Gedanken über das Versagen hinzugeben. Ich bin selbstsicherer geworden und fühle mich stärker.
Die Angst hat mich mein ganzes Leben begleitet und so kann ich mich heute jedes Mal darüber freuen, wenn ich mich getraut habe, etwas vor einer Gruppe von Menschen zu sagen.
Weil ich weiß, dass jedes Erlebnis mich noch weiter nach vorne treibt und mir hilft, sicherer und entspannter zu werden.
Ich würde sagen, dass die Hypnose der Anfang war, mir ganz viel Kraft gegeben und mich unglaublich gestärkt hat, meinen Weg weiterzugehen.
Ich danke Ihnen, Herzlichst, Ingolf S.

Thema: Angst vor Vorträgen und Präsentationen beim Studium
Vera, P., Berlin
Liebe Frau Buschinger,
als ich mich bei Ihnen in der Praxis gemeldet habe, war meine Verzweiflung riesengroß.
Als Studentin an einer Universität war ich so verzweifelt, dass ich kurz davor war mein Studium aufzugeben und hinzuschmeißen.
So groß war die Angst, das nächste Referat zu halten und mich vor den Augen meiner Kommilitonen und der Professorin bloßzustellen und zu versagen.
Die Angst im Mittelpunkt zu stehen und von allen bewertet und sogar ausgelacht zu werden hat mich schon wochenlang im Voraus wahnsinnig gemacht.
Und das nicht wegen dem Inhalt – ich wusste, dass ich fachlich gut bin und viel gelernt habe. Die Angst zu versagen und dann vor allen kein Wort mehr herauszubringen, hat mich im wahrsten Sinne des Wortes wahnsinnig gemacht.
Ich habe mich schlecht gefühlt, hatte keinen Appetit mehr, habe schlecht geschlafen und meine Gedanken haben sich nur noch um diesen Termin gedreht.
Die Hypnose hat mir geholfen, wieder zu meinen eigenen Stärken zu finden.
Sie hat mir wirklich die Angst genommen, zu versagen und den Leistungsdruck genommen.
Das Gefühl war schon nach wenigen Sitzungen besser und es hat sich immer noch leichter angefüllt an mein Referat zu denken.
Da wo gerade noch große Angst war, ist Neugierde entstanden.
Wenn ich darüber nachdenke bin ich immer noch sehr berührt davon, denn mit der Hypnose hat sich etwas verändert: ich habe sogar Lust bekommen, mich neu zu entdecken und in der Aufgabe des Referates eine Chance zu sehen.
Der Vortrag ist jetzt wenige Tage her und ich möchte Ihnen darüber erzählen.
Ich habe es geschafft! Ich habe den Termin nicht vorher abgesagt, auch nicht währenddessen abgebrochen und habe meinen Vortrag gehalten.
Eine gewisse Aufregung habe ich gespürt, aber es war lange nicht die Angst und Panik wie ich sie davor hatte.
Ich danke Ihnen sehr, dass Sie mir geholfen haben, mich mit meinen Ängsten auseinander zu setzen.
Irgendwas in mir sagt, dass ich mehr an mich glauben und mehr schaffen kann. Das gibt mir unglaublichen Mut und befreit mich.
Ich danke Ihnen von Herzen, Frau Buschinger!
Ihre Vera, P.

Thema: Sprechangst und Panik bei Elternabenden
Ines, A., Potsdam
Zugegeben, ich war ein wenig skeptisch als meine Bekannte mir Hypnose empfohlen hat.
Ehrlich gesagt habe ich auch nicht so wirklich an die Wirksamkeit von Hypnosetherapie geglaubt.
Heute kann ich sagen, dass der Griff zum Telefonhörer und die Wahl Ihrer Nummer für mich ein so wichtiger Schritt war und ich froh bin, dass ich auf meine Bekannte gehört habe.
Vom ersten Telefongespräch an habe ich mich sehr gut von Ihnen beraten gefühlt und habe den vertrauensvollen Umgang sehr geschätzt.
Ihre ruhige Art und Ihre fachliche Kompetenz haben mir geholfen, mich zu trauen und den ersten Termin zu vereinbaren.
Gerade auch beim ersten Termin habe ich mich sehr gut unterstützt gefühlt und hatte das Gefühl, dass ich mich trauen und über alles reden kann.
Das ist mir sehr wichtig gewesen, gerade weil ich Schwierigkeiten mit dem Sprechen hatte.
Seit ich denken kann habe ich mich schon immer unwohl gefühlt, wenn es Familienfeiern gab oder ich in der Schule vor die Klasse stehen sollte, um ein Gedicht vorzutragen. Das hat dazu geführt, dass ich mich sehr zurückgezogen habe und meine mündlichen Leistungen in der Schule und bald auch die schriftlichen Noten immer schlechter wurden. Mit 15 Jahren habe ich die Schule abgebrochen.
Ich hab es mein Leben lang vorgezogen, Situation zu vermeiden und ihnen aus dem Weg zu gehen.
Heute bin ich Mutter von 2 Kindern. Als die Kinder noch ganz klein waren konnte ich vielen Situationen aus dem Weg gehen.
Nur wurden die Anforderungen durch die Kita und die Schule immer größer an mich, was ich lange so gelöst habe, dass ich Termine einfach abgesagt oder gar nicht erst zu Elternabenden hingegangen bin.
Ich möchte ein Vorbild für meine Kinder sein und ihnen zeigen, dass auch sie es schaffen können ohne Angst für sich einzustehen. Ich wünsche mir, dass sie bei
Elternabenden ihre Kinder irgendwann unterstützen können und nicht wie ich ängstlich zu Hause bleiben.
Ich habe in der Hypnose erfahren, dass ich keine Angst haben brauche, mich zu blamieren und dass ich gut bin so wie ich bin.
Auch wenn ich es davor gewusst habe, jetzt erst nach der Hypnose kann ich es wirklich fühlen.
Das hat für mich alles verändert.
Ich kann jetzt viel freier mit meinen Kindern umgehen ohne schlechtes Gewissen und habe nicht mehr diese starke Panik, wenn ich mich mit Lehrern oder Kindergärtnerinnen auseinandersetze.
Ich bin Ihnen so sehr dankbar und glaube, dass die Hypnose mir viele neue Möglichkeiten eröffnet hat. Danke!
Alles Gute und herzliche Grüße, Ines, A.

Thema: Redeangst bei Teambesprechungen und Meetings
Markus, T., Berlin
„Hallo Frau Buschinger,
ein herzliches Dankeschön möchte ich Ihnen an dieser Stelle sagen, weil Sie mich professionell beraten und mir die Angst vor der Hypnose nehmen konnten.
ich möchte mich nach der Hypnose Therapie bei Ihnen melden und Ihnen darüber erzählen wie es mir nach den Sitzungen mit Hypnose bei Ihnen ergangen ist.
Es sind jetzt vier Monate vergangen seit der letzten Hypnose Sitzung und ich möchte Ihnen erzählen wie sich die Hypnose auf mein Leben ausgewirkt hat!
Auch wenn ich nicht weiß was es war, es hat sich schon in der ersten Sitzung etwas verändert. Ich denke, dass es unterbewusst abgelaufen ist, weil ich es bewusst nicht erklären kann.
Aber eins ist sicher, ich bin anders wieder aus der Sitzung gegangen als ich zu Ihnen gekommen bin und das im positiven Sinne.
Schritt für Schritt haben mich die Sitzungen und auch die hilfreichen Tipps für den Alltag immer mehr dahin gebracht wo ich sein wollte:
mitten im Leben, stark, erfolgreich und selbstsicher.
Ich stand als ich zu Ihnen zu Hypnose gekommen bin vor einer schwierigen Entscheidung und wusste nicht, ob ich die neue leitende Position im Unternehmen annehmen soll oder lieber nicht.
Ich bin so dankbar, dass ich mich mit Ihrer Unterstützung für die Aufstiegschance zur Teamleitung entschieden habe!
Es fällt mir heute manchmal erst nach einer Teamsitzung auf, die ich geleitet habe, dass ich die Aufregung und Angst, die sonst immer da war kaum bis gar nicht gespürt habe. Ich bin verblüfft und freue mich, dass sich das Gefühl so verändert hat und dass ich heute leichter und freier Gespräche führen, Gruppen leiten und im Mittelpunkt stehen kann.
Ganz ohne Angst, etwas falsch zu machen oder etwas zu sagen.
Ich habe durch die Hypnose mehr Vertrauen zu mir gefunden.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und danke Ihnen für diese neue Qualität in meinem Leben.
Freundliche Grüße, Ihr Markus, T.!“

Fragen und Antworten zur Hypnose bei Angst vor dem Sprechen


Sie finden die genauen Preise hier: Preise - Sprechangst Hypnose Berlin.
Jede Hypnosesitzung beginnt mit einem ausführlichen persönlichen Gespräch in dem die individuellen Besonderheiten besprochen werden. Die Kosten sind jeweils am Ende der Sitzung in bar zu bezahlen.
Jede Hypnosesitzung beginnt mit einem ausführlichen persönlichen Gespräch in dem die individuellen Besonderheiten und die Erfolge seit der letzten Hypnosesitzung besprochen werden.
Wenn Sie Fragen haben, dazu haben können sie gerne anrufen und wir können Fragen ganz einfach telefonisch besprechen.

Nein, das genaue Gegenteil ist der Fall:
Mit Hypnose gewinnen Sie mehr Kontrolle für sich und Sie erhalten in der Trance mehr und vor allem innigeren Kontakt zu den Ressourcen Ihres Unterbewusstseins, zu denen Sie sonst in Bewussten auf diese Art keinen oder nur begrenzten Zugriff haben.

Nein, es kann nicht passieren, dass Sie nicht wieder aufwachen.
Wenn die geführte Trance während der Hypnose beendet werden würde, würde die Trance in Schlaf übergehen, aus dem Sie dann ganz natürlich erwachen, wenn Sie ausgeschlafen haben.

Das Geheimnis der Hypnose liegt in der Arbeit mit Ihrem Unterbewusstsein, in dem all Ihre Ressourcen und Stärken bereits da sind. Manchmal fehlt sprichwörtlich der Zugang, den wir in der Hypnose wieder frei- und zugänglich machen.
Hypnose ist eine ganz besondere Behandlungsmethode.
Sie wirkt ganzheitlich, psychisch, emotional und körperlich.
Die Hypnose hilft Ihnen sehr viel schneller und effektiver, Ängste und alte Blockaden zu bearbeiten und aufzulösen.
Die Gründe dafür warum Sie heute Angst haben vor Menschen und Publikum zu sprechen oder warum Sie Situationen privat und beruflich eher vermeiden, als sich ihnen zu stellen - können in der Arbeit mit dem Unterbewusstsein erkannt und mit Hypnose behandelt und therapiert werden.
Blockaden können aufgehoben werden und der Zugang zu Ihren Stärken wird freigemacht. Störende Symptome werden in den Alltagssituationen weniger oder verschwinden ganz. Hilfreiche und stärkende Gedanken und Verhaltensweisen bei einer Situation unterstützen Sie in der Veränderungsphase.
Auf diese Weise können Sie gestärkt aus der Hypnose gehen, leichter und fokussierter mit Situationen umgehen, die Ihnen früher Angst gemacht haben.

Hypnose hilft, Ihre Ressourcen zu aktivieren und Ihre Stärken zu stärken.
Mich haben viele Klientinnen und Klienten aufgesucht, die zunächst skeptisch waren, weil vieles im Bereich Hypnose im Fernsehen und Internet vermischt wird: Show Hypnose, die im Fernsehen und auf Bühnen gezeigt wird hat nur wenig zu tun mit der Hypnose, die im medizinischen und klinischen Bereich angewendet wird.
Dadurch entsteht in der Allgemeinbevölkerung häufig das Bild, dass Menschen in der Hypnose willenlos sind oder sich an nichts mehr erinnern können.
Ich kann sehr gut verstehen, dass das Angst macht. Diese Angst ist jedoch unbegründet.
Viele meiner Klientinnen und Klienten sind nach der Hypnose sehr froh und glücklich darüber, diese Erfahrung für sich und ihr Leben gemacht zu haben.
Die Ängste verändern sich und werden weniger, auch das Gefühl der Selbstwirksamkeit und der Selbstkontrolle für das eigene Leben nehmen zu.
Hypnose kann Ihnen helfen Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung zu erlangen, die Ihnen in Situationen, die Ihnen früher Angst gemacht haben, Sicherheit geben.
In der Hypnose frage ich nach den Gründen. Die Arbeit mit dem Unterbewusstsein kann Ihnen zeigen wovon Sie in Ihrem Leben vielleicht mehr brauchen, damit Sie erfüllt und sicher fühlen und leben können.
Nach der Hypnose haben Sie die Möglichkeit leichter oder vielleicht sogar spielerisch leicht, Ziele und Veränderungen umzusetzen - Schritt für Schritt.

Es gibt die Unterscheidung zwischen Redeangst und Sprechangst und der so genannten Logophobie.
Während Sprech- und Redeangst eine Störung des Sprechens ist, also eine gewisse Ängstlichkeit vor dem Sprechen und Präsentieren, Vortragen, bezeichnet der Fachbegriff Logophobie ein eigenständiges Störungsbild. Dieses Störungsbild bezieht sich auf eine krankhafte Sprechangst.
Logophobie zählt zu den Sozialen Phobien und zeigt eine starke Angstreaktion mit Vermeidungsverhalten und Tendenzen zu Flucht.
Diese Tendenzen und Angstreaktionen können unterschiedlich ausgeprägt sein.
Oft versuchen Betroffene Situationen zu meiden oder zu umgehen, damit es nicht zu dem Gefühl von Angst kommt.
Es leiden deutlich mehr Menschen unter dieser Erkrankung als viele glauben.
Leichte Sprechangst und auch die stark ausgeprägte Form können behandelt und therapiert werden.
Symptome zeigen sich in einer zu hohen Sprechtonalität, Sprechblockaden, Schnappen nach Luft und vielem mehr.
Sprechangst kann gelindert und verändert werden.
Angstmachende Situationen aus der Vergangenheit und der Gegenwart können bearbeitet werden, so dass die starken Blockaden und Ängste die in verschiedenen Situation gefühlt werden gemindert und sogar ganz aufgelöst werden können.

In der Regel wird die Hypnose bei Sprechangst in 1- maximal 8 Sitzungen aufgeteilt.
Wie viele Sitzungen für eine nachhaltige und erfolgreiche Veränderung richtig und wichtig für Sie sind, ist vor allem abhängig von Ihren Erfahrungen, Ihren Wünschen und Zielen, die sie mitbringen. Gestärkt und mit der ersten Veränderung gehen Sie in jedem Fall bereits schon nach der ersten Sitzung nach Hause.
Denken Sie daran, Sie tun sich mit der Hypnose etwas Gutes und investieren mit der Hypnose in Ihr Leben, in Ihr Verhalten und Umgang im Privaten und Beruflichen, was viele positive Veränderungen mit sich bringen kann.

Bei der ersten Sitzung geht es um die Situationen vor denen Sie Angst haben.
Für mich ist es sehr wichtig zu erfahren, was Sie bereits getan haben, um sich Ihrer Angst zu stellen und sie zu überwinden oder was Sie bis heute daran gehindert hat, die Angst vor dem Sprechen vor Gruppen zu überwinden.
Im Mittelpunkt unserer Sitzung steht daneben die Motivation - es wird für mich darum gehen zu erfahren, warum Sie die Angst behandeln und wofür Sie freier und entspannter vor Gruppen sprechen möchten. An der Stelle ist auch eine Zieldefinierung wichtig - was möchten Sie tun, wenn Sie beim Sprechen entspannter sind?
Wenn sich Ihre Angst und Panik in eine leichte Aufgeregtheit übergeht oder ganz und komplett verschwindet?
Mit allen Informationen über Sie, der Kenntnis Ihrer Motivation und Ihrem Ziel, richte ich eine individuelle Hypnose Sitzung für Sie aus, die genau auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Situation passt und auf Sie zugeschnitten ist.
Auf diese Art ist die Hypnose im höchsten Maße erfolgreich.

Selbstverständlich werden in der ersten Sitzung auch alle Ihre Fragen beantwortet, damit Sie genau wissen was auf Sie in der anschließenden Hypnose zukommt.
Wir werden schon beim ersten Termin nach dem Kennenlernen und der Zielbestimmung die erste Hypnose durchführen.



Jetzt anrufen 030 - 5770 4291 und wir besprechen unverbindlich wie Hypnose auch Ihnen bei Präsentationsangst und Sprechhemmung helfen kann oder schreiben Sie mir: JA! Ich möchte angstfrei sprechen

Selbsthypnose lernen bei Sprechangst

Ein großer Teil der effektiven und nachhaltigen Hypnosetherapie bei Sprechangst ist die Hilfe zur Selbsthilfe.
Mit Selbsthypnose bekommen Sie Werkzeuge und Selbsthilfetechniken an die Hand, die auf eine uralte Tradition beruht.
Selbsthypnose ist eine wirksame Technik der positiven Selbstbeeinflussung, die die eigenen Ressourcen und Potenziale in höchstem Maße für sich nutzt.
So wird Hypnose durch die Selbsthypnose vervollständigt und zu einer effektiv, wirkungsvollen Hypnosetherapie bei Sprechängsten und Redehemmungen.
Mehr Informationen zum konkreten Ablauf einer Hypnose Sitzung bei mir finden Sie unter Das erste Mal hypnotisieren lassen und auch unter Häufig gestellte Fragen zu Hypnose.

* Bitte beachten Sie, dass Ergebnisse einer Behandlung mit Hypnose individuell sind und von Person zu Person abweichen können. Ich nehme ausdrücklich Abstand von Erfolgsgarantien und Heilungsversprechen und entscheide im Einzelfall über Annahme oder Ablehnung einer Behandlung.
Hypnosetherapie kann die medizinische Betreuung durch einen entsprechenden Facharzt unterstützen und ersetzt nicht die medizinische Abklärung und Untersuchung durch einen Arzt.

Therapeutin Isabella Buschinger

Hypnose Berlin Praxis
Isabella Buschinger

Kranoldplatz 1a
12209 Berlin


030 - 5770 4291


Rückruf anfordern:

Bitte geben Sie Ihren Name an.
Verschrieben?