Trauer und Verlust bewältigen - Abschied nehmen mit Hypnose Berlin

Trauerbegleitung mit medizinischer Hypnose Therapie Berlin

Trauer ist die normale Reaktion auf den Verlust eines geliebten Menschen. Sie schmerzt, wirft den Trauernden aus der Bahn und manchmal will sie einfach nicht mehr verschwinden. Hypnose hilft Ihnen dabei mit der Trauer umzugehen. Sie erleichtert Ihnen das Loslassen und hilft Ihnen mit Sterben und Tod besser umzugehen

Trauer und Verlust bewältigen mit Hypnose Berlin
Bild: Trauer und Verlust bewältigen mit Hypnose Berlin

Hypnose hilft, Trauer zu lindern und den Schmerz zu verarbeiten

Hypnose hilft den Verlustschmerz die Trauer zu bewältigen, weil plötzlich ist nichts mehr wie es war: Wenn ein geliebter Mensch stirbt, dann ist das Leben von einem auf den anderen Augenblick ein anderes. Liebgewordene Gewohnheiten müssen aufgegeben werden, die Leere, die der Mensch hinterlassen hat schmerzt scheinbar ohne Unterlass und zur Trauer kommt zusätzlich eine Art Orientierungslosigkeit hinzu. Wer in dieser Situation steckt, hat häufig das Gefühl, dass die Welt für immer schwarz bleibt. Zur Trauerbewältigung hilft es manchen Menschen zu wissen, dass eine „gesunde“ Trauer stets in Phasen abläuft von der Betäubungsphase, Schmerzphase, Trennungsphase hin zur Neuorganisation. Der Schmerz von Angehörigen und Freunden kann durch Hypnose leichter bewältigt und verarbeitet werden, wenn es die Möglichkeit gibt von Verstorbenen auch innerlich und unterbewusst Abschied zu nehmen.


Im Sterbe- und Trauerprozess beistehen - Hypnose erleichtert den Umgang mit Sterben und Tod

Hypnose erleichtert den Umgang mit Sterben und Tod und hilft, Menschen in ihrem Sterbe- und Trauerprozess beizustehen. Für viele Menschen ist auch eine Form von Seelsorge und Sterbebegleitung wichtig. Sowohl für den Sterbenden, als auch für die Angehörigen kann es hilfreich und heilend sein, sich mit dem nahenden Tod auseinanderzusetzen.
Es kann für ganze Familien sehr unterstützend sein, das Schweigen über den Tod zu brechen. Oftmals beobachte ich, dass gerade das Schweigen über das was kommen mag, dazu führt den Sterbeprozess auch für den Sterbenden selbst zu erschweren. Sich im Angesicht des Todes den liebenden Menschen nah sein und mit Liebe gehen können erleichter Menschen das Loslassen - für den Sterbenden und die liebenden Menschen.
Gleichzeitig kann so auch die Angst vor dem eigenen Sterben überwunden werden. Wer den Tod als einen natürlichen Prozess im Leben annehmen kann, vermag die Angst vor dem Sterben zu verlieren. Denn im Grunde verhindert die Angst davor nicht das Sterben, sondern paradoxerweise das Leben - die Möglichkeit das Leben im Ganzen zu erleben und auszukosten.


Abschied nehmen und geliebte Menschen loslassen - Die Phasen der Trauer

Hypnose ist ein Trauerbegleiter, der Ihnen hilft alle Phasen der Trauer zu durchleben und am Ende Ihr Leben neu aufzubauen.
Die verschiedenen Phasen der Trauer verlaufen in Stufen. Im folgenden finden Sie einen Überblick über den Prozess des Verlusts und des Abschiednehmens verläuft.

Erste Phase der Trauer: Betäubungsphase

In der ersten Trauerphase will der Trauernde das Geschehene noch gar nicht richtig wahrhaben. Er ist wie versteinert, nahezu gefühllos. Dann gibt es wieder Ausbrüche von intensiven Emotionen. Viele Menschen stürzen sich jetzt in Routinearbeiten. Vielleicht muss eine Beerdigung vorbereitet, ein Sarg und Blumen ausgesucht werden. Auf Außenstehende wirkt das manchmal befremdlich. Die Betroffenen jedoch sind froh um jede Abwechslung.

Zweite Phase der Trauer: Schmerzphase

Nach einigen Stunden oder Tagen kommt der Schmerz. Er wird teilweise von „chaotischen Emotionen“ begleitet. Dazu gehören Angst, Hilflosigkeit aber auch Schuldgefühle und Wut. „Warum hat er mich ausgerechnet jetzt verlassen?“, „Warum habe ich mir nicht mehr Zeit für sie genommen?“. Diese Phase ist oft mit Gewichtsverlust und Schlafstörungen verbunden. Hypnose hilft Ihnen dabei den Schmerz zu verarbeiten und Abschied von dem Toten zu nehmen.

Dritte Phase der Trauer: Trennungsphase

Ganz allmählich wird der Verlust immer deutlicher. Alltagssituationen treten auf, die das Fehlen des geliebten Menschen schmerzlich bewusst machen. Vor allem Festtage wie Weihnachten oder Geburtstage dokumentieren die neue Lebenssituation nur zu deutlich. Viele Trauernde stehen jetzt vor der Frage, wie sie mit den Erinnerungen an den Toten umgehen. Einerseits gibt es da den Drang alles so zu belassen, wie es war, andererseits wächst mit der Erkenntnis der Unumkehrbarkeit auch der Wille, das eigene Leben selbstbestimmt weiterzuleben. Gerade in dieser Phase leistet Ihnen die Hypnose wertvolle Hilfe. In der Trance haben Sie die Möglichkeit vollkommen frei zu entscheiden, ohne durch Konventionen oder „wohlmeinende“ Ratschläge von Außenstehenden eingeschränkt zu werden.

Vierte Phase der Trauer: Neuorganisation

Wenn alle diese Phasen erfolgreich abgeschlossen sind, steht einer Neuorganisation Ihres Lebens nichts mehr im Wege. Sicher wird es auch weiterhin Situationen geben, in denen Sie den geliebten Menschen schmerzlich vermissen. Doch dieses Gefühl hält Sie nicht davon ab, selbst weiter zu leben. In der Regel dauert der gesamte Trauerprozezz zwischen 6 Monaten und einem Jahr. Was darüber hinaus andauert wird mit dem Begriff „pathologische“ Trauer bezeichnet.


Trauern und Abschied nehmen von Verstorbenen mit Hypnose Berlin
Bild: Trauern und Abschied nehmen von Verstorbenen

Pathologische Trauer überwinden mit Hypnose Berlin

Wenn Schmerz über den Verlust eines Verstorbenen nicht aufhört kann Hypnose helfen loszulassen und wieder neuen Lebensmut zu schöpfen.
Bei der pathologischen Trauer gelingt dem Betroffenen der „Sprung“ in die letzte Trauerphase nicht. Er bleibt zwischen der zweiten und dritten Phase hängen.
Wut und Schuldgefühle herrschen vor, der Trauernde neigt zu Depressionen, häufig besteht auch Selbstmordgefahr. In vielen Fällen ist das Sozialverhalten gestört.
Der Trauernde zieht sich zurück oder entwickelt ein unsoziales oder aggressives Verhalten. Spätestens jetzt ist professionelle Hilfe dringend angeraten.
Wenn Sie selbst oder ein Mensch in Ihrem Umfeld in der Trauer gefangen sind, dann sollten Sie sich dringend an mich wenden. Hypnose kann in kurzer Zeit helfen loszulassen und helfen wieder zurück ins Leben zu gelangen.


Anzeichen und Gefahr der pathologischen Trauer:

Anzeichen und Symptome für pathologische Trauer können folgende sein:

  • Versteinerte oder verbitterte Gefühlslage
  • Unfähigkeit, das Leben neu zu planen
  • Wut und Schuldgefühle
  • Depressionen
  • Sich gefangen fühlen in der Trauer
  • Gefühl von Hilflosigkeit
  • Hoffnungslosigkeit und vermehrte Gedanken über Sinnlosigkeit
  • Suizidgefahr
  • Suchtverhalten
  • Negatives Sozialverhalten, unsoziales oder aggressives Verhalten
  • Vereinsamung, Rückzug von Familienangehörigen und Freunden

Trauerbewältigung und Trauerbegleitung - Medizinsiche Hypnose Berlin hilft

Hypnose hilft Ihnen bei allen Phasen der Trauer. Dabei geht es nicht darum, die Trauer zu unterdrücken, sondern die einzelnen Phasen unbeschadet zu durchschreiten.
Sie erlangen Zugang zu Ihrer Inneren Kraft und finden Sie Ruhe die Sie brauchen, um Abschied von dem geliebten Menschen zu nehmen.
Hier haben Sie jetzt auch die Gelegenheit Ihre Wut und Ihre Schuldgefühle ohne Emotionen zu betrachten.
Nicht selten gibt es noch lose Enden oder ungeklärte Dinge, die Menschen bei einem Trauerfall nicht mehr mit dem Verstorbenen besprechen können.
Während der Hypnose können Sie sich selbst oder dem Verstorbenen zu verzeihen.
Dadurch hilft Hypnose die Phasen der Trauer zu durchleben und am Ende das eigene Leben neu aufzubauen.



Trauer und Verlust bewältigen mit Hypnose Berlin

Sie möchten mehr darüber erfahren wie Hypnose in meiner Praxis helfen kann?
Lassen Sie uns Ihr Anliegen unverbindlich besprechen und hinterlassen Sie hier Ihre Kontaktdaten -
Ich melde mich umgehend bei Ihnen:
Bitte geben Sie Ihren Name an.
Verschrieben?
Oder jetzt anrufen 030 - 5770 4291 und wir besprechen unverbindlich wie Hypnose Ihnen helfen kann, Trauer und Verlust bewältigen.


Fragen zu Hypnose Berlin bei Trauer und Verlust


Hypnose gibt die Möglichkeit, geliebte Menschen in Liebe loszulassen und die Trauer und den Schmerz zu verarbeiten.

In einer hypnotischen Trance sind Menschen mehr "da" als weg. Hypnose ist ein hoch konzentrativer Zustand bei gleichzeitiger Entspannung. Sie hören meine Worte und haben zu jeder Zeit die volle Kontrolle.
In der Trance hat Ihr Organismus, die Möglichkeit Blockaden und Ängste abzubauen und - was sich langfristig und vor allem nachhaltig positiv auf Ihr Erleben und Empfinden auswirken kann.

Nein, das genaue Gegenteil ist der Fall:
Mit Hypnose gewinnen Sie mehr Kontrolle für sich und Sie erhalten in der Trance mehr und vor allem innigeren Kontakt zu den Ressourcen Ihres Unterbewusstseins, zu denen Sie sonst in Bewussten auf diese Art keinen Zugriff haben.

Nein, es kann nicht passieren, dass Sie nicht wieder aufwachen.
Wenn die geführte Trance während der Hypnose beendet werden würde, würde die Trance in einen Schlaf übergehen, aus dem Sie dann erwachen, wenn Sie ausgeschlafen haben. Sie können sich während der gesamten Trance und Hypnose vollkommen sicher und entspannt fühlen.

Mehr Informationen zum konkreten Ablauf einer Hypnose Sitzung bei mir finden Sie unter Das erste Mal hypnotisieren lassen und auch unter Häufig gestellte Fragen zu Hypnose.

* Bitte beachten Sie, dass Ergebnisse einer Behandlung mit Hypnose individuell sind und von Person zu Person abweichen können. Ich nehme ausdrücklich Abstand von Erfolgsgarantien und Heilungsversprechen und entscheide im Einzelfall über Annahme oder Ablehnung einer Behandlung.
Hypnosetherapie kann die medizinische Betreuung durch einen entsprechenden Facharzt unterstützen und ersetzt nicht die medizinische Abklärung und Untersuchung durch einen Arzt.

Therapeutin Isabella Buschinger

Hypnose Berlin Praxis
Isabella Buschinger

Kranoldplatz 1a
12209 Berlin


030 - 5770 4291


Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 08:00 - 21:00 Uhr
Sa 10:00 - 16:00 Uhr